Eisenbahnromantik

Max Orlich

Photographie / Soziologie / Journalismus

 

Alltägliches - Eisenbahnromantik

Morgendliche Routine. Abendliche Routine. Der Weg hin. Der Weg zurück. Dazwischen der Tag. Viele Tage.

 

Die immer gleiche Strecke zu zwei immer gleichen Uhrzeiten. Das gleiche Fortbewegungsmittel. Ein Jahr lang.

 

Keine große Kamera, kein Nachdenken über Technik, keine Planung, ja nicht einmal analoger Film.

 

Kein striktes Konzept wie bei den Zwischenhalten, keine genaue Contrainte. Nur schauen. Und abdrücken, wenn das, was man sieht, einen reizt.

 

Herausgekommen ist ein Einblick in Züge, ein Ausblick aus Zügen, auf Reisende und die vorbeireisende Landschaft.

 

Ein kleines bisschen Eisenbahnromantik.

 

(Die Photographien finden Sie hier.)

Max Orlich 2016 © All Rights Reserved